Bevölkerungsteil, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Be-völ-ke-rungs-teil
Wortzerlegung BevölkerungTeil
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
ganze Bevölkerungsteile wanderten aus

Typische Verbindungen zu ›Bevölkerungsteil‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bevölkerungsteil‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bevölkerungsteil‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was soll man sich da als "nicht-behindert" angesprochener Bevölkerungsteil wohl denken?
o. A.: DAS BRINGT'S. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1981]
Niemand identifiziert sich gern mit einem Bevölkerungsteil, der sozial degradiert ist.
Die Zeit, 18.09.1964, Nr. 38
Auf dem flachen Land dagegen hielten sich noch slawische Bevölkerungsteile.
Ganshof, François Louis: Das Hochmittelalter. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 7533
Die Abwehr der Kirchen und des christlichen Bevölkerungsteils gegen die J. war vergeblich.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - J. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 3493
Sie konnte aber auch als eine Möglichkeit erscheinen, durch Entgegenkommen in sekundären Fragen schwankende Bevölkerungsteile der katholischen Kirche zu erhalten.
Lutz, Heinrich: Der politische und religiöse Aufbruch Europas im 16. Jahrhundert. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 1490
Zitationshilfe
„Bevölkerungsteil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bev%C3%B6lkerungsteil>, abgerufen am 23.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bevölkerungsstruktur
Bevölkerungsstatistik
Bevölkerungsschwund
Bevölkerungsschutz
Bevölkerungsschicht
Bevölkerungsüberschuss
Bevölkerungsumfrage
Bevölkerungsverlust
Bevölkerungsvermehrung
Bevölkerungsverschiebung