Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bevölkerungsteil, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Be-völ-ke-rungs-teil
Wortzerlegung Bevölkerung Teil
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
ganze Bevölkerungsteile wanderten aus

Typische Verbindungen zu ›Bevölkerungsteil‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bevölkerungsteil‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bevölkerungsteil‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf dem flachen Land dagegen hielten sich noch slawische Bevölkerungsteile. [Ganshof, François Louis: Das Hochmittelalter. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 7533]
Was soll man sich da als "nicht‑behindert" angesprochener Bevölkerungsteil wohl denken? [o. A.: DAS BRINGT'S. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1981]]
Niemand identifiziert sich gern mit einem Bevölkerungsteil, der sozial degradiert ist. [Die Zeit, 18.09.1964, Nr. 38]
Die Wahl ist nicht geheim, zudem sind gewisse Bevölkerungsteile naturgemäß ausgeschlossen. [Süddeutsche Zeitung, 30.11.1996]
Die Einkommen großer Bevölkerungsteile werden schneller zunehmen, als man es vor einem Jahrzehnt für möglich gehalten hätte, heißt es. [Süddeutsche Zeitung, 08.07.1994]
Zitationshilfe
„Bevölkerungsteil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bev%C3%B6lkerungsteil>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bevölkerungsstruktur
Bevölkerungsstatistik
Bevölkerungsschwund
Bevölkerungsschutz
Bevölkerungsschicht
Bevölkerungsumfrage
Bevölkerungsverlust
Bevölkerungsvermehrung
Bevölkerungsverschiebung
Bevölkerungsverteilung