Bewältigung, die
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bewältigung · Nominativ Plural: Bewältigungen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungBe-wäl-ti-gung (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Bewältigung‹ als Letztglied: ↗Alltagsbewältigung · ↗Aufgabenbewältigung · ↗Konfliktbewältigung · ↗Krankheitsbewältigung · ↗Krisenbewältigung · ↗Lebensbewältigung · ↗Problembewältigung · ↗Stressbewältigung · ↗Vergangenheitsbewältigung
eWDG, 1967

Bedeutung

Meisterung einer Sache (nach großer Anstrengung)
Beispiele:
zur Bewältigung des starken Reiseverkehrs an den Feiertagen wurden Sonderzüge eingesetzt
die Bewältigung dieser Schwierigkeiten wird große Anforderungen an uns stellen
die künstlerische, wissenschaftliche Bewältigung (= Lösung) dieses Grundproblems der Menschheit
dieses Buch, Theaterstück ist ein Beitrag zur geistigen Bewältigung (= Überwindung) der (nazistischen) Vergangenheit

Thesaurus

Synonymgruppe
Abschluss · ↗Erfüllung · ↗Lösung · Vollbringung · ↗Vollendung
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alltags Alltagsproblemen Aufgaben BSE-Krise Bankenkrise Beschäftigungskrise DDR-Vergangenheit Euro-Krise Euro-Schuldenkrise Finanzkrise Flutkatastrophe Flutschäden Flüchtlingsproblems Flüchtlingsstroms Herausforderungen Jahr-2000-Problems Katastrophe Kriegsfolgen Krise Krisen Krisensituationen Naturkatastrophen Probleme Schuldenkrise Strukturwandels Traumas Umweltprobleme Vergangenheit Wirtschaftskrise Zukunftsaufgaben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bewältigung‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zur Bewältigung der finanziellen Probleme trägt das wenig bei, wenn anderswo neu investiert werden muß.
Der Tagesspiegel, 28.06.1999
Und die hilft bei der Bewältigung des Problems nun wirklich nicht.
Süddeutsche Zeitung, 31.12.1996
Gegen Mittag, nach Bewältigung unseres operativen Programms, sehe ich nach unserem Lehrer.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 54
Daraufhin blieb die zentrale Bewältigung des Problems erst wieder liegen.
Heuß, Alfred: Das Zeitalter der Revolution. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 20499
Erst damit ist das Problem der Bewältigung in seiner scharfen zeitgemäßen Form gestellt.
Freyer, Hans: Gesellschaft und Kultur. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 25027
Zitationshilfe
„Bewältigung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bewältigung>, abgerufen am 21.09.2017.

Weitere Informationen …