Bewässerungsgraben, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungBe-wäs-se-rungs-gra-ben
WortzerlegungBewässerungGraben
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
durch die trockenen Felder werden Bewässerungsgräben gezogen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Schüler waren im Jahr darauf wieder gekommen, hatten Bewässerungsgräben gebaut, damit die Frauen Gemüse anbauen können.
Süddeutsche Zeitung, 02.07.2001
Zwar will sie angeblich für "Verbesserungen" am Land wie Schuppen, Straßen oder Bewässerungsgräben zahlen, aber nicht für den Boden selbst.
Der Tagesspiegel, 20.06.2000
Die Verfolgung im Auto scheitert, sobald die Räder in einem der zahllosen Bewässerungsgräben neben den Reisfeldern stecken bleiben.
Die Zeit, 22.09.2008, Nr. 38
Zudem haben wir auch Kanäle und Bewässerungsgräben in einer Gesamtlänge von mehreren hundert km ausgehoben.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1978]
Von den Soldaten werden sie aus dem Haus gezerrt und mit anderen Dorfbewohnern vor einem Bewässerungsgraben zusammengetrieben.
Süddeutsche Zeitung, 23.12.1995
Zitationshilfe
„Bewässerungsgraben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bewässerungsgraben>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bewässerungsanlage
Bewässerung
bewässern
Bewandtnis
bewandt
Bewässerungskanal
Bewässerungssystem
Bewässerungstechnik
Bewässrung
bewegen