Bewachung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bewachung · Nominativ Plural: Bewachungen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungBe-wa-chung (computergeneriert)
Wortzerlegungbewachen-ung
Wortbildung mit ›Bewachung‹ als Erstglied: ↗Bewachungsmannschaft · ↗Bewachungsschiff · ↗Bewachungssystem
 ·  mit ›Bewachung‹ als Letztglied: ↗Doppelbewachung · ↗Grenzbewachung · ↗Küstenbewachung · ↗Polizeibewachung · ↗Sonderbewachung
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
das Wachen über jmdn., etw.
Beispiele:
jmdn. unter scharfer, strenger Bewachung abführen
die Polizisten wurden zur Bewachung des Gebäudes, Werkes eingesetzt
2.
Wache, Wachmannschaft
Beispiele:
die Bewachung verstärken, abziehen
die Bewachung wird abgelöst

Thesaurus

Militär
Synonymgruppe
Aufsicht · ↗Beaufsichtigung · ↗Beschirmung · Beschützung · Bewachung · ↗Patrouille · ↗Posten · ↗Schutzaufsicht · Security Service · ↗Sicherheitsdienst · ↗Wachdienst · ↗Wache · Wachehalten · ↗Wachestehen · ↗Wachmannschaft · ↗Wachposten · ↗Wacht · ↗Wachtposten · ↗Überwachung
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bewachung Catering Fundstelle Geldtransport Generalkonsulat Grabstätte Hauptverwaltung Heizung Instandhaltung Kaserne Konsulat Konzentrationslager Kriegsgefangene Kriegsgefangenenlager Liegenschaft Regierungsgebäude Reinigung Staatsgrenze US-Kaserne Verpflegung Wartung abkommandieren abstellen betrauen hauteng hautnah polizeilich scharf streng verschärft

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bewachung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst mit diesem Zeitpunkt stellen wir auch die Bewachung ein.
Der Tagesspiegel, 10.02.2004
Sie dürfen nur ein paar Minuten am Tag unter strenger Bewachung heraus.
Bild, 17.01.2002
Wer hatte die Bewachung des Lagers nach der Übergabe durch Sie?
o. A.: Zweihundertzweiter Tag. Dienstag, 13. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 10600
Außerdem hätte man die Juden unter Kontrolle und unter Bewachung!
o. A.: Einunddreißigster Tag. Donnerstag, 10. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 8260
Die kommen glattweg mit einem Mann Bewachung aus für uns hundertachtzig Mann in dieser Kasematte.
Bauer, Josef Martin: So weit die Füße tragen, Frankfurt a.M: Fischer 1960 [1955], S. 32
Zitationshilfe
„Bewachung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bewachung>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bewachsung
bewachsen
Bewacher
bewachen
Bevorzugung
Bewachungsmannschaft
Bewachungsschiff
Bewachungssystem
bewaffnen
Bewaffnung