Bewahrung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Be-wah-rung
Wortzerlegung bewahren-ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufrechterhaltung · ↗Beibehaltung · Bewahrung · ↗Erhalt · ↗Erhaltung · ↗Rettung

Typische Verbindungen zu ›Bewahrung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bewahrung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bewahrung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings erschöpfen sich die ethischen Pflichten nicht in der Bewahrung individueller Rechte.
Der Tagesspiegel, 02.01.2001
Schließlich geht es ihnen kein bisschen um die getreue Bewahrung einer kulturellen Tradition.
Die Welt, 21.08.1999
Die Bewahrung des ererbten Kultes findet ihre Ergänzung in einer Tat der Erneuerung.
Altheim, Franz: Das alte Iran. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 24418
Die benediktinischen Klöster sind zum Ort der Bewahrung antiker altkirchlicher Literatur geworden.
Adam, A.: Mönchtum. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 12267
Dennoch ist Bewahrung sinnvoll, aber in den verschiedenen Lebensaltern in verschiedener Weise und verschiedenem Grade.
Blättner, Fritz: Geschichte der Pädagogik, Heidelberg: Quelle & Meyer 1961 [1951], S. 172
Zitationshilfe
„Bewahrung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bewahrung>, abgerufen am 03.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bewährt
bewahrsam
bewahrheiten
Bewahrer
bewähren
Bewährungsauflage
Bewährungsbataillon
Bewährungsfeld
Bewährungsfrist
Bewährungshelfer