Beweggrund, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBe-weg-grund
Wortzerlegungbewegen2Grund
eWDG, 1967

Bedeutung

innere Veranlassung, Ursache für eine bestimmte Verhaltensweise, Motiv
Beispiele:
aus persönlichen, moralischen, weltanschaulichen Beweggründen handeln
das Gericht versucht, die tieferen Beweggründe für die Tat des Angeklagten aufzudecken
sie hatte für ihre Ansicht, Meinung die verschiedensten Beweggründe
Eifersucht, Ehrgeiz war der eigentliche Beweggrund für sein Verhalten
ich konnte seine angeführten Beweggründe nicht billigen, gutheißen

Thesaurus

Synonymgruppe
Anlass · ↗Anregung · ↗Anreiz · ↗Anstoß · ↗Auslöser · Beweggrund · ↗Grund · ↗Hintergrund · ↗Impuls · ↗Initialzündung · ↗Motiv · ↗Quelle · Stein des Anstoßes · ↗Stimulans · ↗Ursache · ↗Veranlassung · ↗Wirkursache · der tiefere Sinn · im Hintergrund stehen
Assoziationen
  • Fehler im System · ↗Störquelle · systematischer Fehler  ●  ↗Konstruktionsfehler  fig. · ↗Webfehler  fig. · ↗Erbsünde  geh., fig. · ↗Geburtsfehler  geh., fig. · Quelle allen Übels  geh. · da liegt der Hase im Pfeffer  ugs., fig. · da liegt der Hund begraben  ugs., fig.
  • (Krankheit) ohne bekannte Ursache  ●  ↗idiopathisch  fachspr.
  • Entlastung · ↗Rechtfertigung · Schuldbefreiung  ●  ↗Exkulpation  fachspr., lat.
  • (auf etwas) zurückgehen · (auf etwas) zurückzuführen sein · (die) Gründe (dafür) sind in (...) zu suchen · (durch etwas / jemanden) verursacht sein · (einer Sache) geschuldet sein · (einer Sache) zuzuschreiben sein · (in etwas / jemandem) begründet sein · (seine) Ursache haben in · (seinen) Ursprung haben in · ↗(sich einer Sache) verdanken · (sich) erklären (aus / durch) · (sich) herleiten von · Grund dafür ist · Ursache dafür ist · ausgehen von · basieren auf · beruhen auf · die Ursachen (dafür) sind in (...) zu sehen · ↗entstammen · herrühren von · kommen von · liegen an · resultieren aus
Synonymgruppe
Ansporn · ↗Antrieb · Beweggrund · ↗Grund · ↗Leitgedanke · ↗Motiv
Synonymgruppe
Beweggrund · Movens

Typische Verbindungen
computergeneriert

Grausamkeit Habgier Handeln Handelnde Heimtücke Mord Mordlust Mordmerkmal Mordversuch Tun achtenswert altruistisch dargelegt darlegen edel egoistisch eigennützig eigentlich erläutern hehr heimtückisch humanitär idealistisch nachvollziehen nieder niedrig rätseln selbstsüchtig verscheiden wahr

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beweggrund‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Österreich bewege sich nicht, es habe aber offenbar andere als ökonomische Beweggründe.
Der Tagesspiegel, 19.06.2000
Er erklärt uns nicht bis ins Detail die inneren Beweggründe ihres Handelns.
Süddeutsche Zeitung, 18.05.1996
Das sind die gewöhnlichen Beweggründe für billiges politisches Ansehen, aber sie kommen nicht einem gesetzlichen Zwang gleich.
o. A.: Zweihundertvierzehnter Tag. Donnerstag, 29. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 32126
Er kann etwas über seinen Charakter aussagen, aber nicht über seine Beweggründe.
o. A.: Einhundertneunundzwanzigster Tag. Dienstag, 14. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 25130
Wie ist es zu dieser Nummer gekommen, und was war der Beweggrund dazu?
o. A.: Einhundertsechzehnter Tag. Montag, 29. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 17734
Zitationshilfe
„Beweggrund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beweggrund>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beweger
bewegen
Bewässrung
Bewässerungstechnik
Bewässerungssystem
beweglich
Beweglichkeit
bewegt
Bewegtheit
Bewegung