Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Bewegungsimpuls, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bewegungsimpulses · Nominativ Plural: Bewegungsimpulse
Worttrennung Be-we-gungs-im-puls
Wortzerlegung Bewegung1 Impuls

Verwendungsbeispiele für ›Bewegungsimpuls‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Entsprechend wichtig sind Bewegungsimpulse nicht nur im Sport und in den Pausen, sondern möglichst in jeder Stunde. [Die Zeit, 27.10.2008, Nr. 44]
Die Sänger mußten Bewegungsimpulse der Musik starr aushalten, anstatt sie in Aktion umsetzen zu dürfen. [Die Zeit, 09.08.1951, Nr. 32]
Wer am Hebel saß, hatte die absolute Kontrolle über die Gliederpuppen, denn ohne Bewegungsimpuls von außen standen sie still. [Süddeutsche Zeitung, 09.12.1995]
Lampenfieber ist ja eigentlich ein heftiger Bewegungsimpuls wie bei Erschrecken oder Furcht. [Der Tagesspiegel, 07.08.2001]
Es tauchten fahrbare Sessel und Drehsessel auf, die jedem individuellen Bewegungsimpuls folgen konnten. [Der Tagesspiegel, 13.10.2002]
Zitationshilfe
„Bewegungsimpuls“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bewegungsimpuls>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bewegungsgrund
Bewegungsgleichung
Bewegungsgesetz
Bewegungsgefühl
Bewegungsfähigkeit
Bewegungskraft
Bewegungskrankheit
Bewegungskrieg
Bewegungskünstler
Bewegungslehre