Bewegungslehre, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bewegungslehre · Nominativ Plural: Bewegungslehren
Aussprache [bəˈveːgʊŋsˌleːʀə]
Worttrennung Be-we-gungs-leh-re
Wortzerlegung Bewegung1Lehre1
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutungen

1.
Physik Teilgebiet der Physik, das sich mit der Bewegung von Körpern und den auf sie wirkenden Kräften beschäftigt
Synonym zu Mechanik (1)
Beispiele:
Newton selbst hat mit diesem weiteren Ausbau seiner Bewegungslehre schon begonnen, indem er sie zum Beispiel auf die Lichttheorie anwandte. [Einstein, Albert, Zu Isaak Newtons 200. Todestage, in: Nord und Süd 50 (1927) Nr. 1, S. 36–40, S. 37]
Die Astronomie hat die Astrologie abgeworfen (= wissenschaftlich überholt), so wie die klassische Mechanik die aristotelische Bewegungslehre, die Chemie die Alchemie, die Physiologie die paracelsische Pharmakologie […]. [Neue Zürcher Zeitung, 29.09.2016]
Kann die Chemie […] als allgemeine Bewegungslehre sogar die Mechanik in sich aufnehmen? [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24.03.2001]
Hydromechanik […], Wissenschaft, welche die Einwirkung von Kräften auf tropfbare Flüssigkeiten untersucht, zerfällt in Hydrodynamik oder Hydraulik (Bewegungslehre der Flüssigkeiten) und Hydrostatik (Gleichgewichtslehre der Flüssigkeiten). [o. A.: H. In: Brockhaus’ Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906]]
2.
Sport methodisches System der Vermittlung von Bewegungsabläufen, das auf wissenschaftlichen Erkenntnissen oder traditionellen Ansichten über diese beruht
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine angewandte, praktische Bewegungslehre; die chinesische Bewegungslehre
Beispiele:
Die medizinische Trainingstherapie (MTT) ist der Einsatz von Methoden und Elementen aus dem Bereich des sportlichen Trainings zur planmäßigen Rehabilitation und Prävention. Wissenschaftliche Grundlagen sind hierfür die Funktionelle Anatomie, Trainings‑ und Bewegungslehre, Biomechanik und ‑kinetik, Physiologie und Pathologie. [www.bk-waldenburg.de, 07.10.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Sie [die Schüler] werden zur bewußten, gewandten Bewegungsführung erzogen und lernen, die einfachen Gesetze der Bewegungslehre für den ökonomischen Bewegungsablauf auszunutzen. [Borrmann, Günter / Mügge, Hans, Gerätturnen in der Schule, Berlin: Volk u. Wissen 1957, S. 22]
Meyners stellte nicht die Reitlehre infrage, sondern liess nur Wissen aus der Bewegungslehre in die Reiterei einfliessen. [Neue Zürcher Zeitung, 09.03.2015]
Das Bucher Bildungszentrum bietet unter anderem Lehrgänge in Kinästhetik an: Diese Bewegungslehre soll Menschen, die körperlich eingeschränkt sind, helfen, sich selbst zu bewegen, beziehungsweise ihre Bewegungsmöglichkeiten optimal zu nutzen. [Der Tagesspiegel, 24.04.2005]
Die Bewegungslehre Qi Gong versucht getreu der traditionellen chinesischen Medizin Energie‑Blockaden zu lösen. [Süddeutsche Zeitung, 31.10.2001]

Typische Verbindungen zu ›Bewegungslehre‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bewegungslehre‹.

Zitationshilfe
„Bewegungslehre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bewegungslehre>, abgerufen am 25.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bewegungskünstler
Bewegungskrieg
Bewegungskrankheit
Bewegungskraft
Bewegungsimpuls
bewegungslos
Bewegungslosigkeit
Bewegungsmangel
Bewegungsmelder
Bewegungsmöglichkeit