Bewegungsmangel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bewegungsmangels · Nominativ Plural: Bewegungsmängel
WorttrennungBe-we-gungs-man-gel
WortzerlegungBewegung1Mangel1

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alkohol Alkoholkonsum Belastung Blutdruck Bluthochdruck Diabetes Ernährung Essen Faktor Fehlernährung Fettleibigkeit Folge Hauptursache Nikotin Rauchen Risikofaktor Sitzen Stress Ursache Veranlagung Zuckerkrankheit begünstigen chronisch leiden verursachen zunehmend zurückführen Überernährung Übergewicht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bewegungsmangel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dass sich durch die Übungen mit Gewichten Bewegungsmängel beheben lassen.
Süddeutsche Zeitung, 27.11.2001
Sonst droht durch den Bewegungsmangel auf so engem Raum schnell Muskelabbau.
Die Zeit, 06.04.2009, Nr. 14
Gesundheitliche Schäden durch Bewegungsmangel lassen sich kaum durch Pillen kurieren.
Die Welt, 30.08.2000
Ein Drittel der Kinder müsste wegen Bewegungsmangels (zu viel Computer und TV) zum Motoriktraining.
Bild, 09.01.2003
Schuld für diese Entwicklung seien vor allem zunehmend ungesunde Essgewohnheiten und Bewegungsmangel.
Der Tagesspiegel, 26.07.2001
Zitationshilfe
„Bewegungsmangel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bewegungsmangel>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bewegungslosigkeit
bewegungslos
Bewegungslehre
Bewegungskrieg
Bewegungskrankheit
Bewegungsmelder
Bewegungsmöglichkeit
Bewegungsmuffel
Bewegungsmuster
Bewegungsnerv