Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bewegungsmangel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bewegungsmangels · Nominativ Plural: Bewegungsmängel
Worttrennung Be-we-gungs-man-gel
Wortzerlegung Bewegung1 Mangel1

Thesaurus

Synonymgruppe
Bewegungsmangel  ●  Sedentarismus  fachspr.
Antonyme
  • körperliche Aktivität

Typische Verbindungen zu ›Bewegungsmangel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bewegungsmangel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bewegungsmangel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dass sich durch die Übungen mit Gewichten Bewegungsmängel beheben lassen. [Süddeutsche Zeitung, 27.11.2001]
Sonst droht durch den Bewegungsmangel auf so engem Raum schnell Muskelabbau. [Die Zeit, 06.04.2009, Nr. 14]
Haltungsprobleme entstehen aber oft auch ohne Übergewicht, vor allem als Folge von Bewegungsmangel. [Die Zeit, 13.09.2006, Nr. 38]
Die rasen im Job den ganzen Tag herum, aber meistens ist das psychischer Stress und sie leiden trotzdem unter Bewegungsmangel. [Süddeutsche Zeitung, 09.05.2001]
Gesundheitliche Schäden durch Bewegungsmangel lassen sich kaum durch Pillen kurieren. [Die Welt, 30.08.2000]
Zitationshilfe
„Bewegungsmangel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bewegungsmangel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bewegungslosigkeit
Bewegungslehre
Bewegungskünstler
Bewegungskrieg
Bewegungskrankheit
Bewegungsmelder
Bewegungsmuffel
Bewegungsmuster
Bewegungsmöglichkeit
Bewegungsnerv