Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bewegungsmelder, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bewegungsmelders · Nominativ Plural: Bewegungsmelder
Worttrennung Be-we-gungs-mel-der
Wortzerlegung Bewegung1 Melder

Typische Verbindungen zu ›Bewegungsmelder‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bewegungsmelder‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bewegungsmelder‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit sie im Dunkeln nicht stolpert, installierte er einen grellen Bewegungsmelder. [Bild, 19.02.2002]
Denn dort wurden in diesen fensterlosen Räumen, in denen die Nutzer beim Hinausgehen oft versehentlich das Licht brennen ließen, Bewegungsmelder installiert. [Süddeutsche Zeitung, 13.04.2004]
Warum die zahlreichen Bewegungsmelder in dem Raum keinen Alarm ausgelöst hätten, wird noch untersucht. [Die Welt, 12.05.2003]
Die Täter kannten sich aus, suchten eine Luke, die von keinem Bewegungsmelder überwacht wird. [Bild, 06.05.1998]
Ein paar Meter unterhalb meiner Wohnung gibt es einen Bewegungsmelder. [Die Zeit, 18.04.2007, Nr. 17]
Zitationshilfe
„Bewegungsmelder“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bewegungsmelder>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bewegungsmangel
Bewegungslosigkeit
Bewegungslehre
Bewegungskünstler
Bewegungskrieg
Bewegungsmuffel
Bewegungsmuster
Bewegungsmöglichkeit
Bewegungsnerv
Bewegungsorgan