Bewegungsmuster, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bewegungsmusters · Nominativ Plural: Bewegungsmuster
WorttrennungBe-we-gungs-mus-ter (computergeneriert)
WortzerlegungBewegung1Muster

Typische Verbindungen
computergeneriert

bestimmt falsch individuell komplex kompliziert stereotyp unterschiedlich wiederkehrend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bewegungsmuster‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Korrekturen an technischen Bewegungsmustern, die sich über die Jahre eingespielt haben, sind mühevoll.
Süddeutsche Zeitung, 02.12.2004
Die Animation der Texte geschieht anhand von acht verschiedenen Bewegungsmustern, die nur geringfügig verändert werden können.
C't, 2000, Nr. 16
Dabei geht es um das Einprägen von Bewegungsmustern und körperlichen Abläufen, bei denen das Bewusstsein weitgehend ausgeschaltet ist.
Die Zeit, 02.12.2002 (online)
Auch hier geht der Lernfortschritt mit der Komplizierung der Bewegungsmuster entsprechend langsamer vor sich.
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 367
In der Physiotherapie werden pathologische Bewegungsmuster abgebaut und andere Bewegungsmuster trainiert.
Klee, Ernst: Behinderten-Report, Frankfurt a. M.: Fischer Taschenbuch-Verl. 1981 [1974], S. 31
Zitationshilfe
„Bewegungsmuster“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bewegungsmuster>, abgerufen am 21.01.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bewegungsmuffel
Bewegungsmöglichkeit
Bewegungsmelder
Bewegungsmangel
Bewegungslosigkeit
Bewegungsnerv
Bewegungsorgan
Bewegungspantomime
Bewegungspartei
Bewegungsprofil