Bewohnbarkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Be-wohn-bar-keit
Wortzerlegung bewohnbar-keit

Typische Verbindungen zu ›Bewohnbarkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bewohnbarkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bewohnbarkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die allgemeine Bewohnbarkeit der neueren Epen freilich erfordert einen hohen Preis.
Die Zeit, 30.12.2002 (online)
Die Künstler arbeiten für den Frieden und für die Bewohnbarkeit der Welt.
Die Zeit, 24.10.1986, Nr. 44
Für Schäden hinsichtlich der Bewohnbarkeit ist eine auf drei Jahre laufende Versicherung abzuschließen.
Süddeutsche Zeitung, 06.04.2001
Denn bisher wurde nur die Bewohnbarkeit abgewogen - und zu leicht befunden.
Süddeutsche Zeitung, 02.01.1997
Für das Finanzamt zählt die Bewohnbarkeit - Steuervorteile hängen von "Beweisen" ab
Die Welt, 16.10.1999
Zitationshilfe
„Bewohnbarkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bewohnbarkeit>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bewohnbar
Bewitzelung
bewitzeln
Bewitterung
Bewirtungsvertrag
bewohnen
Bewohner
Bewohnerin
Bewohnerschaft
Bewohnung