Bewusstseinsakt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungBe-wusst-seins-akt
WortzerlegungBewusstseinAkt
Ungültige SchreibungBewußtseinsakt
Rechtschreibregeln§ 2

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die traditionelle Psychologie vor Kant war nicht bloß eine Beschreibung der Bewußtseinsakte.
Hirschberger, Johannes: Geschichte der Philosophie, Bd. 2: Neuzeit und Gegenwart. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1952], S. 1644
Husserl legte größtes Gewicht auf die Untersuchung der Bewußtseinsakte, in denen sich Bewußtseinsgegenstände „konstituieren“.
Die Zeit, 06.04.1984, Nr. 15
Vor Kant war die Psychologie nicht nur eine Beschreibung der Bewusstseinsakte, sie sah in der Seele eine Substanz oder Person.
Die Welt, 07.02.2004
Zitationshilfe
„Bewusstseinsakt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bewusstseinsakt>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bewusstsein
Bewusstmachung
bewusstmachen
Bewusstlosigkeit
bewußtlos
Bewußtseinsänderung
bewusstseinsbildend
Bewusstseinsbildung
Bewußtseinsebene
Bewußtseinsentwicklung