Bewusstseinsveränderung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bewusstseinsveränderung · Nominativ Plural: Bewusstseinsveränderungen
Aussprache
WorttrennungBe-wusst-seins-ver-än-de-rung
WortzerlegungBewusstseinVeränderung
Ungültige SchreibungBewußtseinsveränderung
Rechtschreibregeln§ 2, § 25 (E1)
DWDS-Vollartikel, 2017

Bedeutungen

1.
Psychologie Änderung der Art und Weise, wie jmd. seine Umwelt und sich in ihr wahrnimmt
Beispiele:
Am ersten Tag des vielbeachteten Strafprozesses[…] steht die unfassbar brutale und sinnlose Tötung des 23-jährigen Freundes […] im Vordergrund – oder genauer gesagt: der Drogen- und Medikamentenmissbrauch des Täters[…]. Kokain und Ketamin, Letzteres ein rezeptpflichtiges Medikament, das unter anderem für die Anästhesie verwendet wird und zu starken Bewusstseinsveränderungen führt, hat der Kunsthändlersohn seit Jahren und im Übermass eingenommen. [Neue Zürcher Zeitung, 27.03.2017]
Je nach Perspektive kann man ein und dieselbe Substanz als Genussmittel, Suchtmittel, Rauschmittel, Droge oder Rauschgift bezeichnen. Allen gemein ist, dass es psychoaktive Substanzen sind, die über das zentrale Nervensystem zu einer Bewusstseinsveränderung führen. [Welt am Sonntag, 30.06.2013, Nr. 26]
Traumatische Erfahrungen verstehen und überwinden […], führt als Traumafolgen unter anderem an: Störungen der Affektregulation wie Wut oder Rückzug, Bewusstseinsveränderungen wie Unwirklichkeitsempfinden, gestörte Selbstwahrnehmung wie das Gefühl, stigmatisiert zu sein[…]. [Die Zeit, 08.08.2010 (online)]
2.
Politik, Soziologie Änderung der Art und Weise, wie jmd. die Gesellschaft und seine Rolle in ihr wahrnimmt
Beispiele:
Die Reportage hat bereits eine Bewusstseinsveränderung beim Thema Ernährung […] ausgelöst. […] Inwiefern schaden wir der Umwelt und den Tieren, insbesondere wenn es um Massentierhaltung geht. [Die Welt, 13.05.2014]
Es scheint, als habe unter Amerikas Frauen ein Prozeß der Bewußtseinsveränderung begonnen, der ihnen zumindest nicht mehr ohne allen Zweifel erlaubt, sich von der Gesellschaft ungefragt auf die traditionellen Rollen der Hausfrau und Mutter festlegen zu lassen. [Die Zeit, 05.04.1968, Nr. 14]
Zu den wichtigsten Fragen gehören jene, die im Zusammenhang stehen mit der Analyse der Lage des Proletariats und seiner Bewußtseinsveränderung in den kapitalistischen Ländern, dem Studium der Wechselwirkung der verschiedenen Formen des Klassenkampfes, der Bestimmung des richtigen Verhältnisses zwischen dem Kampf für die allgemeindemokratischen Forderungen und den sozialistischen Zielen des Proletariats[…]. [Neues Deutschland, 15.11.1970]
Kollokation:
als Aktivsubjekt: eine Bewusstseinsveränderung vollzieht sich [bei jmdm.]

Typische Verbindungen
computergeneriert

bewirken vollziehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bewusstseinsveränderung‹.

Zitationshilfe
„Bewusstseinsveränderung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bewusstseinsveränderung>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bewusstseinsumfang
Bewußtseinstrübung
Bewußtseinstatsache
Bewusstseinsstruktur
Bewußtseinsstrom
Bewusstseinsvorgang
Bewußtseinswandel
Bewusstseinswandlung
Bewußtseinszustand
Bewußtwerdung