Beziehungsfähigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beziehungsfähigkeit · Nominativ Plural: Beziehungsfähigkeiten
WorttrennungBe-zie-hungs-fä-hig-keit
Wortzerlegungbeziehungsfähig-keit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Störung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beziehungsfähigkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die hohe Beziehungsmobilität hat mit einem Verlust von Beziehungsfähigkeit nichts zu tun.
Die Welt, 13.01.2005
Wie beeinflusst die Bindung an die Eltern die spätere Beziehungsfähigkeit?
Süddeutsche Zeitung, 11.11.2002
Die offenen Räume stellten hohe Anforderungen an die menschliche Beziehungsfähigkeit.
Süddeutsche Zeitung, 31.10.2002
Dies ist in Hinsicht auf ihre eigene Beziehungsfähigkeit ebenso wichtig wie für die spätere Beziehungsfähigkeit ihrer Kinder.
Die Zeit, 31.05.2010, Nr. 22
Die Qualität von Beziehungen hänge von der Beziehungsfähigkeit und dem Beziehungsstil jedes Einzelnen ab, sagte er dem Tagesspiegel.
Der Tagesspiegel, 16.03.2004
Zitationshilfe
„Beziehungsfähigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beziehungsfähigkeit>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beziehungsfähig
Beziehungserfahrung
Beziehungsebene
Beziehungsdrama
Beziehungsbegriff
Beziehungsfeld
Beziehungsform
Beziehungsgeflecht
Beziehungsgefüge
Beziehungsgeschichte