Bezirksgliederung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBe-zirks-glie-de-rung
WortzerlegungBezirkGliederung

Verwendungsbeispiele für ›Bezirksgliederung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Manchmal sind bei Versammlungen großer Organisationen die Delegierten der Bezirksgliederungen mit ihrer Stimmabgabe an die Beschlüsse der Bezirksversammlungen und Vorstände gebunden.
Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 135
So richtig in Schwung wird das CDU-Personalkarussell kommen, wenn zu Jahresbeginn 1999 in den Bezirksgliederungen die Kandidaten für die Abgeordnetenhauswahl nominiert werden.
Der Tagesspiegel, 07.10.1998
Am Dienstag tagt dann der SPD-Parteirat, ein Gremium der Landes- und Bezirksgliederungen.
Süddeutsche Zeitung, 02.05.1994
Solche Betriebsräte gibt es in Landes- und Bezirksgliederungen sowie für die Arbeitnehmer des Bundesvorstands der SPD.
Die Welt, 09.08.2000
Aber in der Republik Rußland (RSfsR), auf die etwa zwei Drittel der Bevölkerung der Sowjetunion entfallen, entsprachen die Wirtschaftsbezirke einfach der bestehenden politischen Bezirksgliederung.
Seton-Watson, Hugh: Rußland und Osteuropa. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 19507
Zitationshilfe
„Bezirksgliederung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bezirksgliederung>, abgerufen am 19.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bezirksgericht
bezirksgeleitet
Bezirksebene
Bezirkschef
Bezirksbürgermeisterin
Bezirksgrenze
Bezirksgruppe
Bezirkshauptmann
Bezirkshauptmannschaft
Bezirkshauptstadt