Bezugsmöglichkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bezugsmöglichkeit · Nominativ Plural: Bezugsmöglichkeiten
WorttrennungBe-zugs-mög-lich-keit
WortzerlegungBezugMöglichkeit

Typische Verbindungen
computergeneriert

günstig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bezugsmöglichkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vergewissern sollte man sich auch über die Bezugsmöglichkeiten von neuen oder zusätzlichen Treibern.
C't, 1994, Nr. 11
Hier diskutiert man die Form der Armlehne, dort die Bezugsmöglichkeiten.
Süddeutsche Zeitung, 27.02.1996
Daneben besteht nach wie vor die freie Bezugsmöglichkeit für alle sonstigen Fettsorten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1950]
Die kleinen Händler sorgen sich um Bezugsmöglichkeiten und um das nötige Kapital für Investitionen.
Die Zeit, 20.04.1990, Nr. 17
Schließlich gewöhnt sich die steigende Zahl von Internet-Nutzern immer mehr daran, sich selbst vor kleineren Kaufentscheidungen via Internet über Preise und Bezugsmöglichkeiten zu informieren.
Der Tagesspiegel, 17.03.2001
Zitationshilfe
„Bezugsmöglichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bezugsmöglichkeit>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bezugsgruppe
Bezugsgröße
bezugsfertig
Bezugsfeld
Bezugselement
Bezugsnorm
Bezugsobjekt
Bezugsperson
Bezugspreis
Bezugsproblem