Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Biberdamm, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Biberdamm(e)s · Nominativ Plural: Biberdämme
Worttrennung Bi-ber-damm
Wortzerlegung Biber Damm

Verwendungsbeispiele für ›Biberdamm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Moor quatscht leise, als wir aussteigen, um das Boot über einen Biberdamm zu heben. [Die Zeit, 14.05.1993, Nr. 20]
Der Biber baute einen Biberdamm über die Mündungen breiter Flüsse, die für ihn gemacht worden waren. [Die Zeit, 29.09.2008, Nr. 39]
Vor Jahren gab es großen Streit, weil ein Druckereibesitzer mit seinem Betrieb bei Hochwasser nicht im Rückstaubereich des Biberdamms liegen wollte. [Süddeutsche Zeitung, 03.11.1997]
Einer der größten Biberdämme des Kreises Elbe‑Elster wurde zerstört – in der Kremitz nahe der Frankenhainer Mühle. [Bild, 31.10.2003]
Zitationshilfe
„Biberdamm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Biberdamm>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Biberburg
Biberbau
Biber
Bibelübersetzung
Bibelzitat
Biberette
Biberfarm
Biberfell
Bibergarn
Bibergeil