Bienenhaus, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBie-nen-haus
WortzerlegungBieneHaus
eWDG, 1967

Bedeutung

Imkerei Haus für mehrere Bienenvölker
Beispiel:
die Poliklinik, das Hotel, die Schule gleicht einem Bienenhaus

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das liegt tiefer unten, umgeben von Bienenhäusern und wildem Wald.
Die Zeit, 06.10.1989, Nr. 41
Auch das Aufstellen eines Lichtes in dem Bienenhause kann empfohlen werden.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 913
Bei fast jedem Bauernhaus, sagt er, stehe heute noch ein verfallenes Bienenhaus.
Süddeutsche Zeitung, 17.05.2003
Es ist ein stolzes Bewußtsein, tritt man in sein Bienenhaus und sagt sich, hier ist Dein Reich, Dein Eigentum, hier waltest Du!
Die Landfrau, 25.10.1924
Daß man das Bienenhaus mit einem Außenanstrich versieht, ist selbstverständlich.
Meyerhoff, Grete: Kleine Imkerschule, Berlin: Deutscher Landwirtschaftsverl. VEB 1981 [1970], S. 27
Zitationshilfe
„Bienenhaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bienenhaus>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bienenhaube
Bienenharz
Bienenhaltung
bienenhaft
Bienengift
Bienenhonig
Bienenkönigin
Bienenkorb
Bienenkorbhütte
Bienenlarve