Bienenvolk, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBie-nen-volk
WortzerlegungBieneVolk
eWDG, 1967

Bedeutung

Gemeinschaft eines Bienenstocks, die aus einer Königin, Arbeitsbienen und Drohnen besteht

Thesaurus

Synonymgruppe
Bienenstock · Bienenvolk  ●  Bien  fachspr.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dialog Honig Huhn Imker Königin Rückgang Schaf Winter ansiedeln aufstellen bedrohen befallen benötigen betreuen klauen stehlen wild überleben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bienenvolk‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Falls es weiterhin kühl bleibt, wird so manches Bienenvolk nicht überleben.
Bild, 25.04.1998
Die Zahl der Bienenvölker in deutschen Landen geht immer weiter zurück.
Süddeutsche Zeitung, 06.05.1994
Etwa im Juni werden Sie Ihr erstes Bienenvolk erwerben können.
Meyerhoff, Grete: Kleine Imkerschule, Berlin: Deutscher Landwirtschaftsverl. VEB 1981 [1970], S. 10
In alten Zeiten pflegte ein solches Bienenvolk sein Heim in einem hohlen Baumstamm aufzuschlagen.
Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 199
Es gibt aber andere Verständigungsmittel im Bienenvolk, deren Wirksamkeit exakt bestimmt worden ist.
Bühler, Karl: Die Krise der Psychologie, Jena: G. Fischer 1929 [1927], S. 37
Zitationshilfe
„Bienenvolk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bienenvolk>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bienenvater
Bienentanz
Bienenstock
Bienenstich
Bienenstand
Bienenwabe
Bienenwachs
Bienenweide
Bienenweisel
Bienenwohnung