Bienenwabe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBie-nen-wa-be (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

Platte aus sechseckigen Wachszellen, die der Speicherung des Honigs und der Aufzucht der Brut dienen

Typische Verbindungen
computergeneriert

kleben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bienenwabe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber "die persönlichen Rechtssphären begrenzen sich gegenseitig - wie die Bienenwaben.
Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 421
Wir eilten auf den Trichterkämmen wie auf den schmalen Wänden einer Bienenwabe entlang.
Jünger, Ernst: In Stahlgewittern, Stuttgart: Klett-Cotta 1994 [1920], S. 198
Die in verschiedenen Stärken hergestellte Pappe ähnelt in ihrer Struktur Bienenwaben und ist dadurch sehr reißfest und stabil.
Die Welt, 25.05.2001
Einzelne Gehöfte kleben über den Abgründen wie quer durchschnittene Bienenwaben.
Die Zeit, 14.07.1955, Nr. 28
In der Tiefe lauerten die Zimmerer und Maurer, die Hälse gereckt, die Gesichter gelb und glänzend wie Tropfen Honig in einer geöffneten Bienenwabe.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 971
Zitationshilfe
„Bienenwabe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bienenwabe>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bienenvolk
Bienenvater
Bienentanz
Bienenstock
Bienenstich
Bienenwachs
Bienenweide
Bienenweisel
Bienenwohnung
Bienenwolf