Bierbrauer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungBier-brau-er (computergeneriert)
WortzerlegungBierBrauer

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bäcker Gastwirt Sohn aufsteigen bayerisch belgisch brasilianisch deutsch drittgroß dänisch führend gelernt groß japanisch niederländisch reich viertgrößt weltgroß werben zweitgroß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bierbrauer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn Kinder Bier trinken, ist das nicht das Problem der Bierbrauer.
Die Zeit, 16.08.2004, Nr. 33
In den kommenden Jahren soll das Wachstum des niederländischen Bierbrauers ungebremst weitergehen.
Die Welt, 26.02.2003
Von diesem Wieder Grafen zeichnet Bierbrauer (884) ein anziehendes Bild.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1929, S. 219
Hinter diesem Verbot standen aber auch sehr materielle Interessen, nämlich die der Bierbrauer und Weinbauern.
Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 92
Nach dem erfolglosen Studium auf der Gewerbeschule in Brünn erlernte er das Mälzereiwesen und war fünf Jahre als Bierbrauer tätig.
Výborný, Zdenek: Sín. In: Blume, Friedrich (Hg.), Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1965], S. 43939
Zitationshilfe
„Bierbrauer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bierbrauer>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bierbottich
Bierbauch
Bierbass
Bierbar
Bierbankpolitiker
Bierbrauerei
Bierbruder
Bierbude
Bierchen
Bierdeckel