Bierchen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungBier-chen (computergeneriert)
WortzerlegungBier-chen

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein) Bier · (ein) Bierchen · ↗(ein) Humpen · ↗(ein) Schoppen · (ein) kühles Blondes  ●  (ein) Glas Bier  Hauptform · ↗(eine) Maß  bair. · ↗(eine) Halbe  ugs., süddt.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alles ist locker, alles ist easy wie das Bierchen am Abend.
Der Tagesspiegel, 05.06.2002
Lieber ein Bierchen kippen als am Wein nippen, heißt die Devise.
Die Welt, 21.02.2001
Da darf es dann auch mal ein Bierchen mehr sein.
Bild, 16.01.1998
Und ich werde dort jeden Tag mein Bierchen haben können.
Schröter, Heinz: Ich, der Rentnerkönig, Genf: Ariston 1985, S. 106
Anschließend trinken Journalisten und Politiker privat ein Bierchen miteinander, aber privat heißt eigentlich dienstlich, denn es geht vor allem um Politik.
Die Zeit, 06.05.1994, Nr. 19
Zitationshilfe
„Bierchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bierchen>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bierbude
Bierbruder
Bierbrauerei
Bierbrauer
Bierbottich
Bierdeckel
Bierdimpfel
Bierdimpfl
Bierdose
Bierdunst