Bierkiste, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bierkiste · Nominativ Plural: Bierkisten
WorttrennungBier-kis-te (computergeneriert)
WortzerlegungBierKiste

Typische Verbindungen
computergeneriert

leer schleppen stapeln umgedreht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bierkiste‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich möchte keine Bierkiste mitschleppen, um ihn küssen zu können.
Bild, 28.02.2006
Dann mussten immer zwei Gefangene zugleich auf eine Bierkiste steigen.
Die Zeit, 11.04.2005, Nr. 15
Die Synthesizer stehen auf Bierkisten, etliche Meter Kabel wirren sich dazwischen.
Süddeutsche Zeitung, 15.01.2003
Jemand brachte eine Bierkiste, und Herr Schmeißer, der Gesanglehrer, stieg auf sie hinauf.
Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 1009
Und Clemens bringt das Leergut mit der Schubkarre zum Getränkeverkauf und schiebt volle Bierkisten zurück.
Dölling, Beate: Hör auf zu trommeln, Herz, Weinheim: Beltz & Gelberg 2003, S. 182
Zitationshilfe
„Bierkiste“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bierkiste>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bierkeller
Bierkasten
Bierkäse
Bierkanne
Bieridee
Bierkneipe
Bierkomment
Bierkönig
Bierkönigin
Bierkonsum