Bierpfütze, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bierpfütze · Nominativ Plural: Bierpfützen
WorttrennungBier-pfüt-ze (computergeneriert)
WortzerlegungBierPfütze

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir organisierten für sie schnell eine Bierpfütze auf dem Tisch und setzten sie da ran.
Die Zeit, 04.08.2003, Nr. 31
Der Regen trieft die Bretterwand herunter in die Bierpfützen unter den Tischen.
Die Zeit, 21.05.1993, Nr. 21
Aus der Geschichte wird Kaffeeklatsch, die Satire ertränkt sich in der Bierpfütze.
Der Tagesspiegel, 28.10.1998
Die Kinder der fernen Väter legen derweil am Angel Creek ihre müden Köpfe auf die rohen Holztische, auf denen Bierpfützen dunkle Flecken hinterlassen haben.
Süddeutsche Zeitung, 05.12.1995
Willys Zeremonienmeister lag neben seinem umgekippten Humpen in einer Bierpfütze.
Widmer, Urs: Im Kongo, Zürich: Diogenes 1996, S. 160
Zitationshilfe
„Bierpfütze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bierpfütze>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Biermusik
Biermischgetränk
Bierminute
Biermaß
Biermarkt
Bierpreis
Bierpulle
Bierrausch
Bierrede
Bierreise