Bierschinken, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBier-schin-ken
WortzerlegungBierSchinken
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Wurst aus einer der Fleischwurst ähnlichen Grundmasse mit großen Fleischstücken

Typische Verbindungen
computergeneriert

Jagdwurst Mortadella

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bierschinken‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einmal mußte ich stundenlang sitzen bleiben, bis ich den Bierschinken aufgegessen hatte.
Bild, 31.03.2005
Oder hat man Ihnen Bierschinken vom nackten Hintern eines Mannes angeboten?
Süddeutsche Zeitung, 11.07.1995
Wie gern hätte sie jetzt das Brot, den Bierschinken und den Käse eingepackt und es Armand per Eilpaket geschickt.
Dölling, Beate: Hör auf zu trommeln, Herz, Weinheim: Beltz & Gelberg 2003, S. 34
Bei Vergleichstest mit Bierschinken von Frisch-Theken aus hessischen Supermärkten fiel die Bilanz nicht viel besser aus.
Der Tagesspiegel, 29.03.2001
Neben den Bratwürsten gibt es Bockwürste und scharf gewürzte Biergartenwürste, Leberkäse, Bierschinken und etwa zehn weitere Sorten teutonischen Wurstguts.
Die Zeit, 25.11.2002, Nr. 47
Zitationshilfe
„Bierschinken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bierschinken>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bierschenke
Bierschaum
Bierschänke
Bierrunde
Bierruhe
Bierschwemme
Bierseidel
bierselig
Biersieder
Biersorte