Bierschwemme, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bierschwemme · Nominativ Plural: Bierschwemmen
WorttrennungBier-schwem-me (computergeneriert)
WortzerlegungBierSchwemme

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit langem zählt auch Salt Lake City mehr Bierschwemmen als Banken.
Die Zeit, 19.06.2000, Nr. 25
Im Garten der "Bierschwemme" dürfen die Besucher bis 21.30 Uhr sitzen bleiben.
Süddeutsche Zeitung, 01.08.1998
Eine Stärke von "Oktoberfest" ist der authentische Blick auf die große Münchner Bierschwemme.
Die Welt, 01.09.2005
Doch in dem weitläufigen Backsteinkomplex in Prenzlauer Berg gibt es ein Lokal, das mehr sein will als eine Bierschwemme.
Der Tagesspiegel, 20.04.2002
Eine Bierschwemme ist kein Theatercafé und ein Speiserestaurant keine Nachtbar.
Dänhardt, Reimar: Fein oder nicht fein, Berlin: Deutscher Militärverl. 1972 [1968], S. 216
Zitationshilfe
„Bierschwemme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bierschwemme>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bierschinken
Bierschenke
Bierschaum
Bierschänke
Bierrunde
Bierseidel
bierselig
Biersieder
Biersorte
Biersteuer