Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Biesterei, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Bies-te-rei
Wortzerlegung biestern -ei
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich, abwertend
a)
Unanständiges, Unsittliches; etw., was Anstoß erregt
b)
etw. Schlimmes, Ärgerliches, Verwünschtes; Gemeinheit
2.
landschaftlich besonders schwere, anstrengende Arbeit, die jmdm. zugemutet wird; Schufterei
Zitationshilfe
„Biesterei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Biesterei>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Biest
Biese
Bierzwang
Bierzipfel
Bierzeltgarnitur
Biestigkeit
Biestmilch
Bietende
Bieter
Bietergemeinschaft