Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bilanzierung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bilanzierung · Nominativ Plural: Bilanzierungen
Worttrennung Bi-lan-zie-rung
Wortzerlegung bilanzieren -ung

Typische Verbindungen zu ›Bilanzierung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bilanzierung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bilanzierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man einigte sich – vorläufig – auf eine erste Bilanzierung im Jahr 1995. [Der Spiegel, 19.12.1988]
Erst durch die Verschiebung dorthin seien die deutschen Banken in den Genuss der risikolosen Bilanzierung gekommen. [Die Zeit, 20.12.2010, Nr. 51]
Und außerdem sei die umstrittene Bilanzierung "ein absolut normales Verfahren". [Die Zeit, 03.06.2002, Nr. 22]
Einige davon arbeiten an einem weltweit einheitlichen System der Bilanzierung. [Die Zeit, 09.10.2000, Nr. 41]
Mit Sicherheit wird aber eine Änderung der Bilanzierung die Lage nicht verbessern. [Süddeutsche Zeitung, 31.01.2004]
Zitationshilfe
„Bilanzierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bilanzierung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bilanzgewinn
Bilanzfälschung
Bilanzbuchhalter
Bilanzbetrug
Bilanzanalyse
Bilanzierungsregel
Bilanzmanipulation
Bilanzoptik
Bilanzpolitik
Bilanzposition