Bilanzoptik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBi-lanz-op-tik (computergeneriert)
WortzerlegungBilanzOptik

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das heißt, schon aus Gründen der Bilanzoptik entsteht eine geringere Neigung zum Leasing.
Süddeutsche Zeitung, 20.04.1995
Er betonte, der Kapitalschnitt sei wirtschaftlich unverzichtbar angesichts der zu bewältigenden Verluste, des geschrumpften Geschäftsvolumens und der Bilanzoptik.
Süddeutsche Zeitung, 24.11.1994
Man wird in diesem Falle den Hamburger Senat verstehen können, denn die Bilanzoptik erforderte die Neuzuführung von Eigenkapital nicht.
Die Zeit, 03.03.1961, Nr. 10
Zitationshilfe
„Bilanzoptik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bilanzoptik>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bilanzmanipulation
Bilanzierungsregel
Bilanzierung
bilanzieren
bilanziell
Bilanzpolitik
bilanzpolitisch
Bilanzposition
Bilanzposten
Bilanzpressekonferenz