Bilanzsumme, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bilanzsumme · Nominativ Plural: Bilanzsummen
Aussprache 
Worttrennung Bi-lanz-sum-me
Wortzerlegung Bilanz Summe
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft, Kaufmannssprache Summe der Aktiva bzw. Passiva einer Bilanz

Typische Verbindungen zu ›Bilanzsumme‹ (berechnet)

Bestandesrechnung Biz Euro-system Fed Rba-bank Regionalbank Volksbank addiert aggregiert aufgebläht ausgeweitet ausweisen ausweiten belaufen betragen durchschnittlich erhoehte erhoehten erhöhen hoeheren klettern kombiniert konsolidiert konzernweit kumulieren kumuliert schrumpfen steigen ungewichtet zusammengefasst

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bilanzsumme‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bilanzsumme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bank hat für 1931 bei einer Bilanzsumme von zirka 1.000 Mill. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1932]]
Durch die Fusion der beiden Häuser würde gemessen an der Bilanzsumme die größte Bank des Landes entstehen. [Die Zeit, 29.08.2011 (online)]
Die Bilanzsumme dagegen stieg gegen 1930 von 1.019 auf 1.042 Mill. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1932]]
Zu seiner Zeit wies die Bank sogar eine höhere Bilanzsumme aus als die Deutsche Bank. [Die Zeit, 01.03.1991, Nr. 10]
Bei einem Vergleich der Bilanzsummen kommt man sogar zu einer Relation von vier zu eins. [Die Zeit, 18.06.1976, Nr. 26]
Zitationshilfe
„Bilanzsumme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bilanzsumme>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bilanzstruktur
Bilanzstichtag
Bilanzsaison
Bilanzrecht
Bilanzprüfung
Bilanzverlust
Bilanzvorlage
Bilanzzahl
Bilateralismus
Bilateria