Bilanzzahl, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bilanzzahl · Nominativ Plural: Bilanzzahlen
Aussprache 
Worttrennung Bi-lanz-zahl

Typische Verbindungen zu ›Bilanzzahl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bilanzzahl‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bilanzzahl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das wirkt sich noch nicht einmal gravierend auf die Bilanzzahlen aus.
Der Tagesspiegel, 30.08.2001
Die Bilanzzahlen 1999 stellten eine solide Basis für die weitere Entwicklung dar.
Die Welt, 16.06.2000
Mindestens einen Teil davon kann man zur Verbesserung der Bilanzzahlen einsetzen.
Die Zeit, 18.10.1996, Nr. 43
Da aber die politische und kulturelle Werberentabilität häufig aus Imponderabilien besteht, so ist der Endeffekt dabei in Bilanzzahlen kaum ausdrückbar.
Schultze-Pfaelzer, Gerhard: Propaganda, Agitation, Reklame, Berlin: Stilke 1923, S. 203
Wenn die großen Firmen in den nächsten Wochen ihre Bilanzzahlen für das vergangene Jahr vorlegen, wird manchmal nur die halbe Wahrheit auf den Tisch kommen.
o. A. [lsb.]: Stille Reserven. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1991]
Zitationshilfe
„Bilanzzahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bilanzzahl>, abgerufen am 01.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bilanzvorlage
Bilanzverlust
Bilanzsumme
Bilanzstruktur
Bilanzstichtag
bilateral
Bilateralismus
bilateralsymmetrisch
Bilateria
Bilboquet