Bildserie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Nebenform Bilderserie · Substantiv (Femininum)
WorttrennungBild-se-rie ● Bil-der-se-rie (computergeneriert)
WortzerlegungBildSerie
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
eine humoristische, satirische Bildserie

Typische Verbindungen
computergeneriert

Maler Text bedrückend festhalten malen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bilderserie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch in ihrer plastischen Bildserie taucht das tierische Material wieder auf.
Der Tagesspiegel, 28.12.2004
Hier wird gesammelt, sortiert, kategorisiert, wird die Sehnsucht mit unendlichen Bildserien gefüttert.
Süddeutsche Zeitung, 26.11.2002
Ihre Bildserie "Feminist" spielt mit dem Akt der weiblichen Selbstinszenierung.
Die Zeit, 16.07.2012, Nr. 29
Um die Mittelung anzuwenden, muß man zuvor eine Bildserie aufgenommen haben.
C't, 1992, Nr. 3
Hansen will mit seiner Bildserie auch professionelle Gestalter herausfordern, dieses Betätigungsfeld endlich ernst zu nehmen.
Die Welt, 19.09.2000
Zitationshilfe
„Bildserie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bildserie>, abgerufen am 20.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bilderschrift
Bilderschmuck
Bilderscheck
Bilderschau
Bilderschatz
Bildersprache
Bilderständer
Bilderstrecke
Bilderstreit
Bildersturm