Bildfolge, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Nebenform Bilderfolge · Substantiv (Femininum)
WorttrennungBild-fol-ge ● Bil-der-fol-ge (computergeneriert)
WortzerlegungBildFolge
eWDG, 1967

Bedeutung

inhaltlich zusammengehörige Abfolge von Bildern
Beispiele:
eine Bildfolge über die Entwicklung der Stadt
an der Wand hing […] eine laufend numerierte Bildfolge, die alle Stadien der Säuglingspflege zeigte [BöllAdam80]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufnahme montiert rasch schnell

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bildfolge‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immer geht es darum, ob es möglich ist, eine Geschichte aus den Bildfolgen zu konstruieren.
Der Tagesspiegel, 09.06.1998
Ringsum sind wir von Bildern umstellt, Bildfolgen dominieren unsere Welt.
Die Zeit, 04.06.1993, Nr. 23
In gehefteter oder gebundener Form steht die graphische Bildfolge dem Buche nahe.
Halm, P.: Graphik. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 16736
Das Geschichtenerzählen nach Bildfolgen, die thematisch zusammengehören und den Handlungsablauf andeuten, haben wir nicht erprobt.
Brumme, Gertrud-Marie: Muttersprache im Kindergarten, Berlin: Volk u. Wissen 1981 [1966], S. 99
Vermutlich zu Bildfolgen zusammengeschlossene vielfarbige Gemälde trugen vor allem die Wände des Haupthofes und des großen Audienzsaales.
Soden, Wolfram von: Sumer, Babylon und Hethiter bis zur Mitte des zweiten Jahrtausends v. Chr. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 9356
Zitationshilfe
„Bildfolge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bildfolge>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildfläche
Bildfeld
Bildfehler
Bildfälscher
Bilderzyklus
Bildform
Bildformat
Bildfrequenz
Bildführung
Bildfunk