Bildergeschichte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Nebenform Bildgeschichte · Substantiv (Femininum)
WorttrennungBil-der-ge-schich-te ● Bild-ge-schich-te (computergeneriert)
WortzerlegungBildGeschichte
eWDG, 1967

Bedeutung

Geschichte, die sich hauptsächlich aus einer Reihe von Bildern ergibt
Beispiel:
Wilhelm Buschs Bildergeschichten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Comic Fotografie Karikatur Professor Tradition erzählen gezeichnet zeichnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bildgeschichte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Warum wird in einigen Bildergeschichten permanent, in anderen fast gar nicht gesprochen?
Süddeutsche Zeitung, 05.06.2004
Bis jetzt gibt es die bunten Bildergeschichten im Netz kostenlos, und in dieser Form soll es sie auch weiterhin kostenlos geben.
Die Zeit, 11.03.1999, Nr. 11
Jetzt wollen die Bildergeschichten auch die CD-ROM-Welt erobern - mit bisher wechselhaftem Erfolg.
C't, 1998, Nr. 2
Aufschlußreich ist die einprägsame und differenzierte Didaktik von W. Busch in seinen Bildergeschichten.
o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 19632
Allerdings waren die Bezichtiger die Helden der Bildergeschichte, ein blinder Maulwurf und ein Erdferkel.
konkret, 1988
Zitationshilfe
„Bildergeschichte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bildergeschichte>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildgedicht
Bildgebungsverfahren
Bildgebung
bildgebend
Bildgattung
Bildgestaltung
Bildgießer
Bildgießerei
Bildgröße
Bildguss