Bildqualität, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bildqualität · Nominativ Plural: Bildqualitäten · wird selten im Plural verwendet
Aussprache [ˈbɪltkvaliˌtɛːt]
Worttrennung Bild-qua-li-tät
Wortzerlegung BildQualität
Wahrig und ZDL

Bedeutung

Beschaffenheit, Güte der Wiedergabe von (bewegtem) Bild oder Text; Qualität einer (fotografischen) Aufnahme
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine gute, bessere, hohe, hochauflösende, schlechte Bildqualität
als Akkusativobjekt: eine [gute, schlechte] Bildqualität liefern, bieten, versprechen, erreichen; die Bildqualität verbessern
mit Genitivattribut: die Bildqualität eines Geräts, Monitors, einer (Digital-)Kamera
Beispiele:
Das Notebook beeindruckt mit herausragender Bildqualität und exzellenter Klangqualität. [Online Computer Versand, 26.10.2016, aufgerufen am 13.07.2020]
Die neue Generation des digitalen Antennenfernsehens DVB‑T kommt mit hochauflösender Bildqualität. [Die Zeit, 22.03.2016 (online)]
Die Bildqualität der Fotos ist ordentlich, aber nicht überragend […]. [Spiegel, 24.09.2009 (online)]
Hinzugekommen ist eine Funktion zur Anpassung der Bildqualität für Text, Grafik und Video. [C’t, 2000, Nr. 23]
Vor dem Speichern werden die Daten [der Aufnahmen] komprimiert; so passen zwar mehr Bilder in den Speicher, doch leidet die Qualität […]. Das Bedienungsmenü erlaubt drei verschiedene Bildqualitäten (hoch, mittel und Standard). [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.05.1998] ungewöhnl. Pl.

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Bildqualität‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bildqualität‹.

Zitationshilfe
„Bildqualität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bildqualit%C3%A4t>, abgerufen am 22.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildpunkt
Bildprospekt
Bildprogramm
Bildpostkarte
Bildplattenspieler
Bildquelle
Bildrahmen
Bildrand
Bildrate
Bildrätsel