Bildrecht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bildrecht(e)s · Nominativ Plural: Bildrechte
WorttrennungBild-recht
WortzerlegungBildRecht

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem wollen die Spieler ihre Bildrechte zurück, an denen bisher die Clubs verdienen und damit die teilweise enormen Gehälter bezahlen.
Die Zeit, 15.08.2011, Nr. 33
Ich besitze weiterhin alle Bildrechte ", behauptete gestern plötzlich der Fotograf.
Bild, 05.05.2001
Belohnt wird dieses Engagement mit einem Steuernachlaß und der freien Nutzung der Bildrechte an dem jeweiligen Objekt.
Süddeutsche Zeitung, 22.10.1998
Außerdem zahlt der Insel Verlag den Vertrieb, den Druck und die Bildrechte.
Die Welt, 29.05.1999
Tochter Paloma macht Sonnenbrillen und Parfums, Sohn Claude verwaltet das mühsame Erbe, verteilt oder verweigert Bildrechte.
C't, 1997, Nr. 15
Zitationshilfe
„Bildrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bildrecht>, abgerufen am 20.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildraum
Bildrätsel
Bildrate
Bildrand
Bildrahmen
Bildredakteur
Bildredaktion
Bildregie
bildreich
Bildreihe