Bildträger, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bildträgers · Nominativ Plural: Bildträger
Aussprache
WorttrennungBild-trä-ger (computergeneriert)
WortzerlegungBildTräger

Typische Verbindungen
computergeneriert

Farbe Format Holz Leinwand Malerei Papier Rückseite Wand dienen fest hölzern montieren original starr textil vergleichbar verwenden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bildträger‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In seinen späten Gemälden scheinen geradezu prophetisch die Neuen Medien als künftige Bildträger auf.
Der Tagesspiegel, 04.03.1999
Zu den Verfahren rechnet auch der Transfer des Photos auf andere Bildträger.
o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 26579
Diese schimmert geisterhaft durch den Bildträger hindurch und bereichert das Gemälde augenscheinlich um eine weitere Dimension.
Die Welt, 05.10.2004
Es bietet durch seine fünfzigjährige Geschichte wie kein anderer Bildträger im Pop die Möglichkeit, seine eigenen Funktionen zu thematisieren.
konkret, 1994
Dann aber wurde, ab circa 1986, das Blei zum Bildträger.
Die Zeit, 28.07.1989, Nr. 31
Zitationshilfe
„Bildträger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bildträger>, abgerufen am 15.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildtitel
Bildtiefe
Bildtext
Bildteppich
Bildtelephon
Bildübertragung
Bildung
Bildungsabschluss
Bildungsangebot
Bildungsanspruch