Bildungsanstrengung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBil-dungs-an-stren-gung
WortzerlegungBildungAnstrengung

Typische Verbindungen
computergeneriert

verstärkt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bildungsanstrengung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber ist eigentlich schon mal jemand auf die Idee gekommen, dass das ewige Einfordern von Bildungsanstrengungen nicht weiter führt, gar als kontraproduktiv gelten muss?
Die Welt, 17.03.2001
Die Sozialsysteme sind nicht dafür zuständig, individuelle Bildungsanstrengungen gesellschaftlich zu honorieren.
Der Tagesspiegel, 24.10.2003
Es ist unbedingt notwendig, Bildungsanstrengungen zugunsten der schwarzen Bevölkerung zu verstärken.
Die Zeit, 09.10.1987, Nr. 42
Für die Teilnehmer des "Bildungsforums" wurde allerdings deutlich, daß die Wirtschaft nicht den Rückzug der Politik aus ihren Bildungsanstrengungen kompensieren kann.
Süddeutsche Zeitung, 12.07.1997
Brandenburgs Arbeitsminister Alwin Ziel (SPD) fordert eine deutliche Ausweitung der Bildungsanstrengungen in der Bundesrepublik.
Bild, 26.06.2001
Zitationshilfe
„Bildungsanstrengung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bildungsanstrengung>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildungsanstalt
Bildungsanspruch
Bildungsangebot
Bildungsabschluß
Bildung
Bildungsarbeit
bildungsarm
Bildungsarmut
Bildungsaufgabe
Bildungsauftrag