Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bildungsbürger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bildungsbürgers · Nominativ Plural: Bildungsbürger
Worttrennung Bil-dungs-bür-ger
Wortzerlegung Bildung Bürger

Thesaurus

Synonymgruppe
Bildungsbürger [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
  • gesellschaftliche Gruppe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Bildungsbürger‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bildungsbürger‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bildungsbürger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute nähert sich der Bildungsbürger dem Neuen eher mit respektvollem Schweigen. [Die Zeit, 27.12.2010 (online)]
Er bereitete einen Roman über das Leben des Bildungsbürgers in dieser Zeit vor. [Die Zeit, 03.02.1964, Nr. 05]
Wer vermöchte sonst zumindest die deutschen Bildungsbürger – aber nicht nur sie – in die Stadt zu holen? [Der Tagesspiegel, 24.09.1997]
Wer von den jüngeren seriösen Schriftstellern wäre noch so wie Lenz bereit, noch so bemüht, die älteren Bildungsbürger zu erfreuen? [Die Zeit, 11.07.1969, Nr. 28]
Denn es geht um den Verlust des Bildungsbürgers und seiner Kenntnis. [Süddeutsche Zeitung, 14.09.2004]
Zitationshilfe
„Bildungsbürger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bildungsb%C3%BCrger>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildungsbrocken
Bildungsbeteiligung
Bildungsbericht
Bildungsbereich
Bildungsberatung
Bildungsbürgertum
Bildungschance
Bildungsdefizit
Bildungsdichtung
Bildungsdirektion