Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Bildungsbürgertum, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bildungsbürgertum(e)s · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Bil-dungs-bür-ger-tum
Wortzerlegung Bildung Bürgertum
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
Soziologie in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts   Gruppen des Bürgertums mit einem an idealistischen Werten und am klassischen Altertum orientierten Bildungsideal
b)
gebildete Schicht des Bürgertums

Thesaurus

Synonymgruppe
Bildungsbürgertum · die gebildeten Schichten · die gebildeten Stände  ●  Akademiker  Plural · studierte Leute  ugs.

Typische Verbindungen zu ›Bildungsbürgertum‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bildungsbürgertum‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bildungsbürgertum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das hat zum einen mit dem schwindenden Bildungsbürgertum zu tun. [Die Zeit, 10.03.2013, Nr. 11]
Es ist wiederum dem Bildungsbürgertum zuliebe geschrieben, das sich anders nicht unterrichten kann. [Die Zeit, 19.04.1963, Nr. 16]
Die Käufer aus dem jüdischen Bildungsbürgertum fielen mit einem Mal aus. [Süddeutsche Zeitung, 22.03.2003]
Für sie ist die Kunst nicht allein dem "Bildungsbürgertum" vorbehalten. [Süddeutsche Zeitung, 17.07.1999]
Man ging so weit, das Fehlen eines amerikanischen Bildungsbürgertums zu beklagen. [Die Welt, 06.07.2004]
Zitationshilfe
„Bildungsbürgertum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bildungsb%C3%BCrgertum>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildungsbürger
Bildungsbrocken
Bildungsbeteiligung
Bildungsbericht
Bildungsbereich
Bildungschance
Bildungsdefizit
Bildungsdichtung
Bildungsdirektion
Bildungsdirektor