Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Bildungsbegriff, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bildungsbegriff(e)s · Nominativ Plural: Bildungsbegriffe
Worttrennung Bil-dungs-be-griff
Wortzerlegung Bildung Begriff
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Vorstellung, Definition von Bildung

Typische Verbindungen zu ›Bildungsbegriff‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bildungsbegriff‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bildungsbegriff‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das muss ich mit meinem persönlichen Bildungsbegriff, der sicherlich überholt ist, akzeptieren. [Die Zeit, 21.02.2011, Nr. 08]
Dort ist der klassische Bildungsbegriff, seines idealistischen Inhalts entleert, untergegangen. [Die Zeit, 10.12.2003, Nr. 50]
Ferner gehe man in den neuen Plänen von einem veränderten Bildungsbegriff aus. [Die Welt, 14.04.2005]
Ferner wird in den neuen Plänen von einem veränderten Bildungsbegriff ausgegangen. [Die Welt, 21.04.2005]
Wenn nun schon fast alles unter den weitgefaßten Bildungsbegriff falle, dann müsse das Gesetz geändert werden. [Die Zeit, 23.04.1982, Nr. 17]
Zitationshilfe
„Bildungsbegriff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bildungsbegriff>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildungsbedürfnis
Bildungsausschuss
Bildungsausgabe
Bildungsauftrag
Bildungsaufgabe
Bildungsbehörde
Bildungsberater
Bildungsberatung
Bildungsbereich
Bildungsbericht