Bildungsdefizit, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungBil-dungs-de-fi-zit
WortzerlegungBildungDefizit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitslosigkeit Armut ausgleichen katholisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bildungsdefizit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Müsste man statt der Armut nicht zuerst die Bildungsdefizite bekämpfen?
Der Tagesspiegel, 24.07.2000
Die Bildung unserer Kinder muss so früh wie möglich anfangen, denn Bildungsdefizite in den ersten fünf Jahren können von der Schule nicht mehr aufgeholt werden.
Die Welt, 15.11.2003
In meinem Bildungsdefizit glaubte ich zwischendurch, Oberseminararbeiten vor mir zu haben.
Die Zeit, 06.02.1978, Nr. 06
Was man später das »Bildungsdefizit« im deutschen Katholizismus dieser Zeit genannt hat, gründet in mehreren Momenten.
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 17172
Trotz PISA und angeblichem Bildungsdefizit - Hamburg ist einfach produktiver als der Süden Deutschlands.
Bild, 26.01.2005
Zitationshilfe
„Bildungsdefizit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bildungsdefizit>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildungschance
Bildungsbürgertum
bildungsbürgerlich
Bildungsbürger
Bildungsbrocken
Bildungsdichtung
Bildungsdirektion
Bildungsdrang
Bildungsdünkel
Bildungseifer