Bildungsfrage, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bildungsfrage · Nominativ Plural: Bildungsfragen
Worttrennung Bil-dungs-fra-ge
Wortzerlegung Bildung-frage

Typische Verbindungen zu ›Bildungsfrage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bildungsfrage‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bildungsfrage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Bund hat in Bildungsfragen nicht mehr viel zu melden.
Die Zeit, 23.01.2006, Nr. 04
Und natürlich geht der Schaden weit über die Bildungsfragen hinaus.
Süddeutsche Zeitung, 21.12.2004
Zur Lösung der Bildungsfrage ist ein zufriedener, ideal gesinnter Lehrerstand notwendig.
Allgemeine Deutsche Lehrerzeitung, 1901, Nr. 1, Bd. 53
Die Kompetenz in Bildungsfragen liegt bei den Ländern, die - nicht nur bei der Austattung der Schulen mit Computern - längst nicht einer Meinung sind.
C't, 1996, Nr. 4
Er reicht von Umweltrecht über Sozialrecht bis zu Recht und Technik, Staatsausgaben, Gemeinwohl, Kunst und Recht, Bildungsfragen.
o. A. [hs]: Bitburger Gespräche. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1986]
Zitationshilfe
„Bildungsfrage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bildungsfrage>, abgerufen am 05.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildungsforschung
Bildungsforscher
Bildungsfernsehen
Bildungsferne
bildungsfern
Bildungsfreiheit
bildungsfremd
Bildungsgang
Bildungsgeschichte
Bildungsgesetz