Bildungsmarkt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bildungsmarkt(e)s · Nominativ Plural: Bildungsmärkte
WorttrennungBil-dungs-markt (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Transparenz erschließen global globalisiert international konkurrieren privat weltweit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bildungsmarkt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber einen echten internationalen Bildungsmarkt gibt es natürlich noch gar nicht.
Der Tagesspiegel, 04.08.2003
Denn viele tummeln sich auf dem multimedialen Bildungsmarkt, gerade weil der Bedarf an Schulungen so gewaltig ist, um mit der rasanten technologischen Entwicklung mitzuhalten.
Süddeutsche Zeitung, 12.05.2001
Der Sprung der TUHH auf den internationalen Bildungsmarkt war - wie wir heute sagen können - erfolgreich.
Die Welt, 24.10.2000
Auch private Anbieter tummeln sich auf dem Bildungsmarkt - und wollen auf ihm Geld verdienen.
Die Zeit, 09.04.2001, Nr. 15
Immer mehr freie Institutionen und Unternehmen erscheinen auf dem "Bildungsmarkt".
Die Zeit, 11.03.1966, Nr. 11
Zitationshilfe
„Bildungsmarkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bildungsmarkt>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildungslücke
Bildungslandschaft
Bildungskraft
Bildungskonzeption
Bildungskonzept
Bildungsmaßnahme
Bildungsminister
Bildungsministerin
Bildungsministerium
Bildungsmisere