Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bildungsministerin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bildungsministerin · Nominativ Plural: Bildungsministerinnen
Aussprache  [ˈbɪldʊŋsmiˌnɪstəʀɪn]
Worttrennung Bil-dungs-mi-nis-te-rin
Wortzerlegung Bildung Ministerin
Wortbildung  mit ›Bildungsministerin‹ als Letztglied: Bundesbildungsministerin
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

weibliche Person, die einem Ministerium für Bildung vorsteht, es leitet
entsprechend der Bedeutung von Bildungsminister, siehe auch Bildungsministerium
Beispiele:
Die zurückgetretene Bildungsministerin Annette Schavan […] hatte sich in der Vergangenheit dafür stark gemacht, das Verbot jeder Zusammenarbeit von Bund und Ländern in der Schulpolitik zu lockern und dazu auch das Grundgesetz zu ändern. [Leipziger Volkszeitung, 12.02.2013]
Etwa 2.500 junge Juden aus Israel, Europa, den Vereinigten Staaten von Amerika, Mexiko, Australien und Polen haben am Dienstag in Auschwitz mit dem »Marsch der Lebenden« an die Opfer des Holocaust erinnert. […] Sie wurden von Gruppen Jugendlicher begleitet, die aus verschiedenen polnischen Städten ebenfalls zu der Gedenkveranstaltung gekommen waren, an welcher die Bildungsministerinnen Israels und Polens, Limor Livnat und Ewa Lybacka, teilnahmen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10.04.2002]
Den Kampt gegen das Analphabetentum hat die Bildungsministerin Afghanistans, Dr. Anahita Ratebzad, als eine nationale Aufgabe bezeichnet, an der sich alle patriotischen Kräfte des Landes beteiligen sollen. [Neues Deutschland, 04.02.1980]
entsprechend der Bedeutung von Bildungsminister (●), Synonym zu Schulministerin, Kultusministerin
Beispiele:
Schleswig‑Holsteins Bildungsministerin ist seit Jahresbeginn Präsidentin der Kultusministerkonferenz und damit Sprecherin für ein Thema, das vielen Menschen auf den Nägeln brennt: Wie kann Schulunterricht trotz Corona fortgesetzt werden? [Kieler Nachrichten, 08.01.2022]
Im September hatten sich 20 Jugendliche beider Schulen [einer in Schleswig-Holstein und einer in Mecklenburg-Vorpommern] für ein länderübergreifendes Projekt in Groß Thurow getroffen: waren entlang des Grünen Bandes gewandert, hatten Zeitzeugen interviewt und das Grenzmuseum Grenzhus in Schlagsdorf besucht. Am Freitag, einen Tag vor dem Einheitstag, präsentierten sie ihre Erkenntnisse in Schlagsdorf. Im Publikum saßen auch Bettina Martin und Karin Prien, die Bildungsministerinnen beider Länder, sowie Schüler aus Neumünster, Schönberg in Holstein und Schlagdorf. Auch sie hatten zur Deutsche Einheit Projekte an ihren Schulen verwirklicht, unter anderem in einem Dialog überlegt, welche Bedeutung Grenzen heute noch haben. [Schweriner Volkszeitung, 05.10.2020]
Wegen einer »Schülerallergie« machte ein Realschullehrer auf der Nordsee‑Insel Föhr drei Jahre lang einen weiten Bogen um seine Arbeitsstelle. Jetzt hat das Schulministerium in Kiel endgültig die Nase voll: Nachdem der 52jährige einer letzten Aufforderung von Bildungsministerin Gisela Böhrk, seinen Dienst anzutreten, nicht nachkam, droht ein Disziplinarverfahren. [Saarbrücker Zeitung, 21.03.1994]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Bildungsministerin‹ (berechnet)

Plagiatsjäger Rücktritt ankündigen aussprechen baden-württembergisch betonen bezeichnen brandenburgisch damalig designiert ehemalig fordern kieler kündigen loben nordrhein-westfälisch planen rheinland-pfälzisch saarländisch sagen schleswig-holsteinisch sozialdemokratisch treten verkünden versprechen verteidigen vorschlagen vorstellen zurückgetreten zurücktreten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bildungsministerin‹.

Zitationshilfe
„Bildungsministerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bildungsministerin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildungsminister
Bildungsmaßnahme
Bildungsmarkt
Bildungslücke
Bildungslandschaft
Bildungsministerium
Bildungsmisere
Bildungsmittel
Bildungsmonopol
Bildungsmöglichkeit