Bildungsmonopol, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Bil-dungs-mo-no-pol
Wortzerlegung Bildung Monopol
eWDG

Bedeutung

Monopol der Bildung und der Bildungsmöglichkeiten

Typische Verbindungen zu ›Bildungsmonopol‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bildungsmonopol‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bildungsmonopol‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es bestehe die Frage, ob es noch sinnvoll sei, das staatliche Bildungsmonopol aufrechtzuerhalten. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1968]]
Das "staatliche Bildungsmonopol" stoße bei dieser Frage an seine "Grenzen". [Die Welt, 30.05.2005]
Auch gegen das Bildungsmonopol der Besitzenden wandte sich der SPD‑Parteitag. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1956]]
Anhänger des kleinstaatlich organisierten Bildungsmonopols weisen darauf hin, dass die Kultusminister seit dem Pisa‑Schock dazugelernt haben. [Die Zeit, 23.01.2006, Nr. 04]
Sie setzen damit ihre im Herbst begonnenen friedlichen Kundgebungen gegen ein "serbisches Bildungsmonopol" fort. [Süddeutsche Zeitung, 30.12.1997]
Zitationshilfe
„Bildungsmonopol“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bildungsmonopol>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildungsmittel
Bildungsmisere
Bildungsministerium
Bildungsministerin
Bildungsminister
Bildungsmöglichkeit
Bildungsniveau
Bildungsnotstand
Bildungsoffensive
Bildungspaket