Bildungsnotstand, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bildungsnotstand(e)s · Nominativ Plural: Bildungsnotstände · wird selten im Plural verwendet
Aussprache [ˈbɪldʊŋsˌnoːtʃtant]
Worttrennung Bil-dungs-not-stand
Wortzerlegung BildungNotstand
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutung

schlechte Voraussetzungen für eine ausreichende Qualität der Bildung an Schulen und die berufliche Ausbildung, weil es an Schulen, Hochschulen, Universitäten und in Betrieben nicht genügend qualifizierte Lehrer, Ausbilder und geeignete (technische) Ausstattung gibt
Beispiele:
Wenn ich noch Vater werden will, bevor ich 40 bin, dann müsste die Politik jetzt die Weichen stellen, damit der Bildungsnotstand, vor dem die Bertelsmann‑Studie warnt, für mein Kind nicht zur Realität wird. [Saarbrücker Zeitung, 12.09.2019]
Der Lehrermangel ist nun immerhin ein Thema, über das diskutiert wird – spätestens seit Volker Kauder, Unionsfraktionschef im Bundestag, vor einem dräuenden »Bildungsnotstand« warnte. [Süddeutsche Zeitung, 01.09.2018]
Um dem Bildungsnotstand zu begegnen, müssen für Bildung mehr Mittel aufgewendet werden. [Neue Zürcher Zeitung, 11.07.2012]
»Überfüllung, zeitliche Überbeanspruchung der Dozenten, Massenbetrieb und mangelhafte Ausbildung – von diesen Symptomen des Bildungsnotstandes sind […] Hochschullehrer wie Studenten[…] betroffen«, hatte die »Zeit« 1968 festgestellt. [Spiegel, 26.03.2008 (online)]
Der Essener Bildungsforscher Professor Klaus Klemm zeigte die Dimension des »Bildungsnotstandes« auf: »Pisa hat deutlich gemacht, dass inzwischen eine Generation heranwächst, in der 25 Prozent eines Jahrgangs die Schule verlässt, ohne die Voraussetzung für eine berufliche Bildung erworben zu haben.« [Saarbrücker Zeitung, 12.06.2002]
Stärker als bei anderen Schulreformen scheint auch eine dezidierte Opposition zur öffentlichen Schule gerade in Zeiten hoch emotional geführter Diskussionen um angebliche Erziehungskatastrophen und Bildungsnotstände in diesem Lande vielen Menschen attraktiv [zu] erscheinen. [Vorwort von Ansgar Martins, 20.01.2011, aufgerufen am 15.09.2018] ungewöhnl. Pl.

Typische Verbindungen zu ›Bildungsnotstand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bildungsnotstand‹.

Zitationshilfe
„Bildungsnotstand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bildungsnotstand>, abgerufen am 05.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildungsniveau
bildungsnah
Bildungsmonopol
Bildungsmöglichkeit
Bildungsmittel
Bildungsoffensive
Bildungspaket
Bildungspegel
Bildungsphilister
Bildungsplan