Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bildungspolitiker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bildungspolitikers · Nominativ Plural: Bildungspolitiker
Worttrennung Bil-dungs-po-li-ti-ker
Wortzerlegung Bildung Politiker
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Politiker im Bereich der Bildungspolitik

Typische Verbindungen zu ›Bildungspolitiker‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bildungspolitiker‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bildungspolitiker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die ersten Abstimmungen schockierten zwar die Bildungspolitiker, aber sie vermittelten auch ein falsches Bild. [Die Zeit, 08.11.2010, Nr. 45]
Deswegen müssten die Bildungspolitiker hocherfreut sein über den Druck, der durch Pisa entstanden ist. [Die Zeit, 20.01.2005, Nr. 04]
Kann ein Bildungspolitiker, der die Schule von innen kennt, im Ernst so etwas glauben? [Die Zeit, 10.01.1983, Nr. 02]
Bildungspolitiker sahen im Hinblick auf ihr soziales Anliegen großzügig über das Problem hinweg. [Die Zeit, 26.11.1982, Nr. 48]
So kann man dieses Buch auch heutigen Bildungspolitikern als Anschauungsmaterial empfehlen. [Süddeutsche Zeitung, 03.09.2004]
Zitationshilfe
„Bildungspolitiker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bildungspolitiker>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildungspolitik
Bildungsplanung
Bildungsplan
Bildungsphilister
Bildungspegel
Bildungspotential
Bildungspotenzial
Bildungsprivileg
Bildungsprogramm
Bildungsprotz