Bildungspolitiker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Bil-dungs-po-li-ti-ker
Wortzerlegung BildungPolitiker
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Politiker im Bereich der Bildungspolitik

Typische Verbindungen zu ›Bildungspolitiker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bildungspolitiker‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bildungspolitiker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die ersten Abstimmungen schockierten zwar die Bildungspolitiker, aber sie vermittelten auch ein falsches Bild.
Die Zeit, 08.11.2010, Nr. 45
Seit zwei Jahren streiten sich Bildungspolitiker um die richtigen Lehren aus Pisa.
Die Welt, 17.11.2003
Doch nun bemühen sich die Bildungspolitiker bereits, diese 13 Jahre möglichst effektiv zu verkürzen.
Der Tagesspiegel, 28.10.1999
Dabei wurden gewisse Unterschiede in der Auffassung der Schulpädagogen und der Bildungspolitiker deutlich.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - L. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 4067
An dem KMK-Beschluss und den Normenbüchern wurde von Bildungspolitikern, Erziehungswissenschaftlern und Journalisten heftige Kritik geübt.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Normenbücher. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 21973
Zitationshilfe
„Bildungspolitiker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bildungspolitiker>, abgerufen am 26.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildungspolitik
Bildungsplanung
Bildungsplan
Bildungsphilister
Bildungspegel
bildungspolitisch
Bildungspotential
Bildungspotenzial
Bildungsprivileg
Bildungsprogramm