Bildungsstandard, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bildungsstandards · Nominativ Plural: Bildungsstandards
Aussprache [ˈbɪldʊŋsˌʃtandaʁt]
Worttrennung Bil-dungs-stan-dard
Wortzerlegung BildungStandard
Wahrig und ZDL, 2020

Bedeutungen

1.
Schulwesen, Pädagogik (nach Jahrgangsstufen differenzierte) standardisierte Qualitätsmerkmale hinsichtlich bestimmter Kompetenzen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die im Rahmen der (staatlichen) schulischen oder vorschulischen Ausbildung vermittelt und erreicht werden sollen
Grammatik: Singular selten
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: bundesweite, nationale, einheitliche, gemeinsame, verbindliche Bildungsstandards
als Akkusativobjekt: Bildungsstandards fordern, entwickeln, vorlegen, beschließen, einführen, vereinbaren
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Einführung von Bildungsstandards; sich auf Bildungsstandards einigen, verständigen; Entwürfe für Bildungsstandards
Beispiele:
[…] wir brauchen länderübergreifend in den Schulen einheitlichere Bildungsstandards. [Süddeutsche Zeitung, 13.08.2018]
Die Bundesländer haben erstmals getestet, ob ihre Neuntklässler in Mathematik und Naturwissenschaften (Physik, Chemie, Biologie) die von der Kultusministerkonferenz (KMK) vorgegebenen Bildungsstandards erreichen. [Die Welt, 12.10.2013]
Das Bildungsministerium hat […] einheitliche Bildungsstandards für Kindertagesstätten vorgelegt. [Berliner Zeitung, 02.06.2004]
[…] Schulsenator […] Klaus Böger[…] [hat] die Notwendigkeit erkannt […], in Berlin endlich ein Zentralabitur einzuführen, […] einen einheitlichen, vergleichbaren Bildungsstandard auf hohem Niveau. [Die Welt, 21.04.2005]
Für die Zulassung von Erstsemestern […] gelten […] [an den meist privaten Universitäten] nationale Bildungsstandards und entsprechende standardisierte Tests, insbesondere im Fach Mathematik, die ein wesentliches Zulassungskriterium darstellen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22.01.2004]
Die Bildungsstandards sind die notwendige Voraussetzung, um für die einzelnen Fächer vier oder fünf Kompetenzstufen zu entwickeln, die zeigen, wie weit die Fähigkeit zur Anwendung des Wissens in dem jeweiligen Alter der Schüler reicht. [Der Tagesspiegel, 01.10.2003]
Nationale Bildungsstandards sollen […] helfen, die Qualität der Schulen [in Deutschland] zu steigern. [Der Tagesspiegel, 19.11.2002]
2.
allgemeiner Ausmaß, übliches Niveau des vorhandenen Allgemeinwissens, des Gebildetseins oder Ausgebildetseins
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein hoher Bildungsstandard
Beispiele:
Im frühen 20. Jahrhundert war Deutschland eines der reichsten Länder der Welt, mit einem beneidenswert hohen Bildungsstandard und einer fortgeschrittenen Wissenschaft. [Süddeutsche Zeitung, 22.06.2004]
Man merkt […], dass [die Stadt] Leeuwarden drei große Probleme hat […]: eine Arbeitslosenquote, die fast doppelt so hoch ist wie im niederländischen Durchschnitt, eine spürbare Armut innerhalb der Bevölkerung und einen unterdurchschnittlichen Bildungsstandard. [Welt am Sonntag, 03.09.2017, Nr. 36]
Der oft schlechte Bildungsstandard der Bevölkerung und der hohe Alkoholkonsum [in Grönland] müssen langfristig bekämpft werden, wenn das Land stabil wachsen will. [Spiegel, 19.05.2009 (online)]
Das Land [Slowenien] sei wirtschaftlich stabil und habe einen hohen Bildungsstandard[…]. [Süddeutsche Zeitung, 17.09.2004]
Die Hebung des Bildungsstandards von Männern und Frauen und die staatliche Kinderbetreuung [in Albanien] erlaubten es auch Müttern, Lohnarbeit zu verrichten. [Neue Zürcher Zeitung, 25.10.2003]

Typische Verbindungen zu ›Bildungsstandard‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bildungsstandard‹.

Zitationshilfe
„Bildungsstandard“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bildungsstandard>, abgerufen am 21.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildungsstand
bildungssprachlich
Bildungssnobismus
Bildungssenator
Bildungssektor
Bildungsstätte
Bildungsstoff
Bildungsstudie
Bildungsstufe
Bildungssystem